Phaenomenale 2010

Phaenomenale 2010
Science & Art Festival der Region

Ein Gemeinschaftsprojekt von
Kunstverein Wolfsburg
phæno und
Kulturbüro der Stadt Wolfsburg

Risiko Unlimited?
25.–28.02.2010








Kulturbüro der Stadt Wolfsburg

TRAFFICO – ein Theaterstück zur Risikovermeidung in allen Varianten
von Theater ASPIK und Teatro degli Appesi mit Texten von Paul Brodowsky
 

Aufführungen:
Donnerstag, 25.02.10, ab 19:30h (Preview zur Festivaleröffnung) im Schlosshof Wolfsburg
und
Samstag, 27.02.10, 12:00h in der Fußgängerzone Porschestraße und dem Alvar-Aalto-Kulturhaus


„Glassplitter, Reste von Lack, das sind noch die auffälligeren Spuren. Aber diese Spuren verschwinden schnell, die tatsächlichen Fälle kaum zu erkennen, nur mit Kennerblick, die langen Bremsspuren auf dem Asphalt, die kurz vor dem Ende nach rechts herüberziehen, ins Nichts, oder die mitten auf der Teerdecke wieder aufhören. Die Spuren sind schwer zu erkennen, die Splitter rasch zerfahren, Lack und Schrammen vom Regen verwaschen, und die Lücken im Metall schließen sich meist von alleine wieder, wachsen wieder zusammen, schließen sich wie von Geisterhand, die Lücken in den Leitplanken.“

Regeln bestimmen unser aller Dasein, sind dazu da, Risiken in unserem Lebensumfeld zu minimieren, machen eine soziale Gesellschaft erst möglich.
Anhand der allgemein gültigen Verkehrsregeln entwickelt TRAFFICO ein deutsch-italienisches Verkehrsdrama, indem ein Verkehrsübungsplatz zum Mikrokosmos und eine Kreuzung darauf zum Mittelpunkt der Welt wird. TRAFFICO zeigt die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer, erzählt von den Träumen eines Verkehrspolizisten und dem Moment, in dem ein Unfall die ganze Welt stillstehen lässt, in dem die Regeln außer Kraft gesetzt sind.

Der bekannte Hildesheimer Autor Paul Brodowsky hat exclusiv für diese Welturaufführung seine Sicht auf die heutige Verkehrswelt niedergeschrieben.

Regie: Uli Jäckle
Musik: Roman Keller
Bühne und Kostüm: Elena Anatolevna
Dramaturgie/Produktion: Dorle Trachternach
Verkehrsteilnehmer: Florian Brandhorst, Arnd Heuwinkel, Marco Lorenzi, Barbara Mazzi, Maddalena Monti, Luzia Schelling, Izabela Terek Jopkiewicz, Michael Wenzlaff

TRAFFICO ist eine Koproduktion mit „Schloss Bröllin“ (international art research location), dem Kulturbüro der Stadt Wolfsburg und dem Theater am Kirchplatz, Schaan, Liechtenstein und den italienischen Festivals „Quartieri dellárte“ (Viterbo) und „Porto Venere“ (Ligurien).

Dank an die Förderer: Land Niedersachsen, Stiftung Niedersachsen


Kulturbüro der Stadt Wolfsburg
Eintrittspreise
Eintritt frei


Donnerstag 25.02.10
19:30h (Preview)

Freitag 26.02.10
15:00h

Samstag 27.02.10
12:00h

ein sensomatic design